Unsere 10 Richtlinen für's Schreiben im WWW

TAKO // WISSENSWERTES

Jedes Medium hat seinen eigenen Stil, abhängig vom jeweiligen Leserverhalten.

Schreiben im Internet

Texte für's Internet müssen kurz und knapp sowie gut durchformatiert sein! Die Lesegeschwindigkeit auf dem Bildschirm ist deutlich verringert. Der Surfer benötigt schnelle und ansprechende Formen, um den Text zuerst zu überfliegen. Daraufhin entscheidet er, ob der Text lesenwert ist - aber nur solche Texte erhalten das „Prädikat“, deren Inhalt zuvor schnell erfasst werden konnten.

Deswegen: Klarheit in Text und Struktur sind das A und O von Online-Texten, wie auch die Kürze und die Prägnanz.

Was wollen Sie mit dem Text vermitteln?

Wenn es „nur“ Informationen sein sollen, dann fassen Sie sich kurz. Jedes Wort zuviel ist überflüssig.

Wollen Sie in mehr? Wollen Sie Detailwissen vermitteln? Dann fangen Sie kurz und knapp mit einer Zusammenfassung an und setzen von hier an auch stark auf Links. Wir raten dazu, pro Seite sich auf ein Thema zu konzentrieren und auf weitere Seiten zu verlinken. Die Kunst des Verlinkens liegt dann darin, dass der Leser genau weiß, was hinter dem Link steckt.

Unsere 10 Richtlinen für's Schreiben im WWW

1. Das Wichtigste zuerst

Die meisten User lesen einen Text nur kurz an und schon nach dem ersten Satz fällt meistens die Entscheidung, ob weitergelesen wird oder der Surfer womöglich eine andere Site aufsucht.

Deswegen: zuerst eine kurze prägnante Zusammenfassung, in der die fünf wichtig W’s (wo, wann, warum, weshalb, wieso) beantwortet werden.

2. Sprache – klar und prägnant

Bedenken sie, der Surfer hat nie Zeit! Deswegen benutzen Sie – wenigstens in der Zusammenfassung - eine einfache, prägnante Sprache und kurze Sätze. Meist hilft auch eine aktive Formulierung.

3. Formatieren Sie den Text übersichtlich

Heben Sie einzelne Worte durch Fettschrift hervor und fügen Sie Absätze, Zeilenschaltungen oder Zwischentitel ein. Auch Listen helfen der Übersichtlichkeit.

4. Feilen Sie an den Überschriften

Gerade die treffsichen Überschriften ziehen den Surfer an und machen ihn neugierig. Betrachten Sie die Überschrift schon als ein Teil von Ihrem gesamten Text. So vermeiden Sie, dass der User zweimal die Zeit benötigt, um eine Information zu lesen.

5. In der Kürze liegt die Würze - auch im Online-Text

Überprüfen Sie jedes Wort auf seine Notwendigkeit und streichen Sie alle Füllwörter!

6. Verlinken Sie

Bieten Sie alle alle weiterführenden Informationen auf separaten Seiten an und binden diese mit Links ein. Aber achten Sie darauf, dass die Links auch aussagekräftig sind.

7. Saubere Navigation

Achten Sie darauf, dass der Surfer immer weiss, wo er sich auf Ihrer Seite befindet und wie er wieder zurück auf die Ursprunsseite kommen kann. Nichts ist ärgerlicher für den Surfer, wenn er Links folgt und dann den eigentlichen Artikel nicht mehr findet.

8. Lockern Sie Ihre Texte auf

Bilder und Grafiken helfen, das Gesagte zu veranschaulichen. Kleine Icons bringen Leben in die Seiten. Auch Listen und Zwischenüberschriften machen einen Text leichter lesbar.

9. Haben Sie den Leser vor Augen

Sprechen Sie den Lerser an und geben Sie dem Leser das Gefühle, dass Sie nur für ihn persönlich geschrieben haben.

10. Haben Sie Spass beim Schreiben

Nur so haben Ihre Texte Erfolg!